Home

Rostocker Fischereihafen feiert 3-fach

24.04.2010

Seenotrettungsübung

Am 24. April 2010 war es nun endlich soweit. Auf dem Traditionstreffen „60 Jahre Fischereistandort Rostock-Marienehe“ der Rostocker Hochseefischerei spielten sich beeindruckende Szenen ab. Viele Menschen lagen sich nach so langer Zeit in den Armen und jeder, dem man ins Gesicht schaute, war fröhlich.
Eröffnet wurde das Fest mit sieben Kanonenschüssen des Schützenvereins „Concordia“ am Mahnmal im Alten Hafen. Sogar eigens für diesen Tag eröffnete die Galerie „Art Fuhrmann“ eine maritime Kunstausstellung.
Schon am 23.04.2010, pünktlich zum Jahresempfang der Rostocker Fracht- und Fischereihafen GmbH, lief das Segelschulschiff „Greif“ in den Fischereihafen ein und am 24.04.2010 konnten die Besucher bei strahlendem Sonnenschein Ausfahrten auf die Ostsee genießen.
Für die Unterhaltung der Gäste sorgten zum Beispiel das Rostocker Blasorchester, Shantygruppe Luv un Lee und eine Kindertanzgruppe.
Den Zuschauern wurde eine Seenotrettungsübung des AFZ mit Beteiligung des Seenotrettungskreuzers, Notfallschlepper, Feuerlöschboot, der Bundespolizei und der Deutschen Marine geboten. Dass dies rundum ein gelungenes Fest war, zeigte uns die Besucherzahl von
20.000 Gästen. Auch im Feedback hört und liest man nur Begeisterung bei den Besuchern. Das ist auch für uns eine Bestätigung, dass solch eine Traditionsfeier für ehemalige Angehörige des Fischkombinates Rostock, heute ansässigen Unternehmen, Freunde und Geschäftspartner des Fischereihafens längst überfällig war. Die Veranstaltung hat das Interesse der Rostocker am Fischereihafen sehr positiv belebt.

Auch wir, die Ferdinand Schultz Nachfolger Fördertechnik GmbH konnten dieses Fest bereichern und stellten als langjähriger Geschäftspartner eine Reihe von Flurförderzeugen zur Verfügung.

zurück

hoch